Amalgamsanierung

Ordnungsgemäß gelegte Amalgamfüllungen, geben keinen Anlass zu begründeten Verdacht, dass sie Auswirkungen auf die Patienten haben.

Zu bedenken sind allerdings Ausnahmen, wie:

  • allergische Reaktionen
  • lokale Reaktion in der Mundhöhle

Anwendungsgebiete für Amalgamfüllungen wären bei Karies, Füllungen im Seitenzahnbereich (große Backenzähne).

Durch die hohe Stabilität der Amalgamfüllung kann somit die starke Kaukraft abgefangen werden.

Amalgamfüllungen Ästhetik

Neben dem im Ausnahmefall bestehenden Gesundheitsrisiko gibt es aber auch ästhetische Gründe, die für eine Alternative zur Amalgamfüllung sprechen: Die dunklen Flecken der Füllungen auf den Seitenzähnen sind nicht unbedingt attraktiv.

Krankenkassen

Rund 50 Millionen Karies-Löcher werden in Deutschland jährlich mit Amalgam gestopft. Für Amalgam spricht zum einen die leichte Verarbeitung. Und natürlich der Preis. Deshalb erstatten die Krankenkassen auch die Amalgamfüllung ganz, Alternativen zu Amalgam werden gar nicht oder nur teilweise erstattet.

Amalgamsanierung

Wenn sie an einem Austausch ihrer Amalgamfüllungen interessiert sind, fragen unser Zahnarztpraxisteam. Auch bezüglich der Ausleitung von Amalgam beraten wir sie gerne.

Es besteht die Möglichkeit, Füllungen mit Zement-, Keramik-, Gold- oder Kunststoff- Materialen herzustellen. Diese sind in jedem Fall ästhetisch ein großer Fortschritt. Auch können die möglichen Restrisiken des Amalgameinsatzes vermieden werden, da die Füllstoffe kein Quecksilber enthalten. Chancen und Risiken der Alternativen besprechen Sie bitte gern mit mir in einem persönlichen Gespräch

Ebenso enthalten diese Füllungsstoffe kein Quecksilber.

Lesen Sie hierzu auch Zahnersatz -> Keramik-Inlays.