Ketsch ist eine rund 13.000 Einwohner große Stadt im Rhein-Neckar-Gebiet, die vor allem durch den Spargelanbau bekannt geworden ist. Zudem liegt der Ort direkt am Rhein und verfügt über eine exzellente Verkehrsanbindung zu den umliegenden Orten. Die Zahnarztpraxis Dr. Claudia Stauche ist von Ketsch aus in nur wenigen Minuten zu erreichen, wobei Sie wahlweise mit dem Auto oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu Ihrer Zahnärztin finden.

Das Stadtwappen von Ketsch wird unter anderem vom einem Mann mit einer Axt geziert. Es handelt sich hier um den berühmten „Enderle“, einen sagenumwobenen ehemaligen Schultheißen aus dem 16. Jahrhundert, der auch in mehreren Lieder verewigt wurde. In einem der berühmtesten Lieder aus dem 19. Jahrhundert ist immer wieder von Zittern und gefletschten Zähnen die Rede, doch ist zu bezweifeln, dass der Zustand der damaligen Zähne und Gebisse mit dem der heutigen vergleichbar ist.

Der Grund liegt ganz klar in der Zahnmedizin, die sich erst in den letzten 100 Jahren nach und nach zum heutigen Kenntnisstand entwickelte. So wird es in der Zahnarztpraxis Dr. Claudia Stauche sicher zu keinem Zähneknirschen kommen, und auch die Axt, die der Enderle in der Hand trägt, hat nichts mit unseren sanften Behandlungsmethoden gemein.

Die Zahnärztin Dr. Claudia Stauche behandelt in Plankstadt, und viele Patienten kommen auch aus Ketsch zu uns. Zu unserer Philosophie gehört, dass wir uns stets Zeit nehmen und unsere Patienten in den Mittelpunkt stellen. Unabhängig davon, ob es sich um Prophylaxe oder um ästhetische Zahnheilkunde handelt, arbeiten wir mit viel Erfahrung und Zahnarztpraxiserprobten Methoden.

Neben Veneers und Inlays zählen Behandlungen wie Bleaching oder Airflow zu unseren Tätigkeitsschwerpunkten. Auf diese Weise verhelfen wir Ihnen zu einem gewinnenden Lächeln.

Und der Enderle? Den finden Sie nicht nur im Stadtwappen, sondern auch als Statue vor dem Ketscher Rathaus, wo er über die Stadt und ihre Einwohner wacht.